8. September 2019 ❘ Tag des offenen Denkmals

Am 18. Oktober 1942 erreichte der erste Transport mit 50 Häft­lingen das neu eingerichtete KZ-Außenlager Drütte. Unter einer betrieblich genutzten Hochstraße entstanden Unterkunftsräume, ein Krankenrevier und Verwaltungsräume. Der Arbeitseinsatz er­folgte in der nahegelegenen Rüstungsproduktion. Heute sind noch Spuren des ehemaligen KZ zu finden.

Im Rahmen einer Führung werden die Besucherinnen und Besu­cher über die Geschichte des Konzentrationslagers und die dort inhaftierten Menschen informiert.

Führung: Maike Weth/Dr. Teri Arias

Zeit: 11.00-12.00 Uhr ❘ Treffpunkt: Tor 1 der Salzgitter AG, Eisenhüttenstraße, 38239 Salzgitter-Watenstedt