9. März 2019 ❘ Führung

Lagerfunktionalität: die Funktionshäftlinge im KZ Drütte

In der Lagerorganisation der Konzentrationslager im Dritten Reich spielten die sogenannten Funktionshäftlinge eine wichtige Rolle. Sie übten verschiedene Funktionen im KZ aus, wie beispielsweise als Blockälteste, Kapos, Schreiber oder Übersetzer. Das KZ Drütte war keine Ausnahme. Deutsche und polnische Häftlinge mussten in der Kleiderkammer, in der Küche, im Krankenrevier oder in der Produktion für die Ordnung im Lager sorgen. Nach Kriegsende waren viele von denen, als Angeklagte oder Zeugen, in verschiedenen Prozessen involviert.

Im diesen Vortrag werden biographische Hinweisen und die Funktionen dieser Häftlingen im KZ Drütte vorgestellt.

Vortrag: Dr. Teri Arias Ortiz

Zeit: 15.00 bis 16.00 Uhr ❘ Treffpunkt: Salzgitter AG (Tor 1), Eisenhüttenstraße, 38239 SZ-Watenstedt