14. Dezember 2019 ❘ Vortrag

Die Reichswerke „Hermann Göring“ in der NS-Wirtschaftspolitik Mit der Gründung der Reichswerke „Hermann Göring“ und dem Aufbau eines Hüttenwerkes veränderte sich die bis dahin land­wirtschaftlich geprägte Region maßgeblich. Ziel war es im Sinne des sogenannten Vierjahresplans die Autarkiebestrebungen weiter voranzutreiben. … Weiterlesen

18. Januar 2020 ❘ Vortrag

„Wanderer zwischen zwei Welten“ Die Geschichte der Erinnerungskultur in Salzgitter Am 1. April 1982 feierte die Stadt Salzgitter ihr 40-jähriges Jubi­läum. Daraufhin begann die öffentliche Auseinandersetzung mit dem Thema „Salzgitter im Nationalsozialismus“. Schon bald wurde erstmals die Errichtung einer Gedenkstätte … Weiterlesen

24. Januar 2020 ❘ Tage im April

Tage im April 1945 – zwischen Harz und Heide OSKAR ANSULL (Berlin) liest & spricht über die Ereignisse auf und um den Güterbahnhof in Celle, wo am 8. April 1945 ein Deporta­tionszug aus Drütte bombardiert wurde und ein Massaker statt­fand, das Walter … Weiterlesen

12. Februar 2020 ❘ Vortrag

Strafgefangene Niederländer bei den Reichswerken „Hermann Göring“ Das Strafgefängnis Wolfenbüttel und sein Außenlager in Heerte Ab Herbst 1942 wurden Strafgefangene der niederländischen Justiz in einem Außenlager des Strafgefängnisses Wolfenbüttel in Heerte zur Arbeit bei den Reichswerken „Hermann Göring“ einge­setzt. Mindestens … Weiterlesen

Archivmaterial, Hans W., Brief aus KZ

7. März 2020 ❘ Vortrag

„Endlich soll ich dir schreiben“ Kommunikation im Konzentrationslager Johann Wolder war Anfang 20, als er in den Niederlanden verhaftet wurde und kurz darauf ins Konzentrationslager kam. Während seiner Haftzeit hielt er so gut wie möglich Kontakt zu seiner Familie. Doch … Weiterlesen